Umweltbildung im Naturerbe Zentrum Rügen

Unser heutiges Handeln hat Auswirkungen auf die Lebensumstände der kommenden Generationen. Bildung kann daher einen wichtigen Grundstein für eine gelungene, gemeinsame Zukunft legen. Das Naturerbe Zentrum Rügen möchte mit seiner Umweltbildung daran mitwirken.

Ziel der Bildungsangebote ist es, zu einem umsichtigen und somit nachhaltigen Umgang mit der Natur zu inspirieren. Damit dies gelingt, sind die direkte Naturerfahrung und die reflektierende Auseinandersetzung mit den eigenen Lebensgewohnheiten wesentlicher Bestandteil unseres Umweltbildungskonzeptes. Teilnehmer erhalten fachlich fundierte und allgemein verständliche Informationen als eine solide Basis für die Entwicklung eigener Denkansätze und Leitbilder. Dabei werden die Inhalte mit Hilfe von Experimenten, Beobachtungen und Recherchen selbst erfahren.

Ökologische Kompetenz kommt aber nicht vom faktischen Wissen allein, auch die Begeisterung für Natur ist eine wichtige Komponente, insbesondere für Kinder und Jugendliche. Wer bereits als Kind einen positiven Bezug zu Natur und Umwelt hatte, wird auch im erwachsenen Alter einen umweltfreundlichen Lebensstil pflegen. Natur kann und darf daher auch einfach mal „Spaß satt“ bedeuten.

Das klassische Feld der Umweltbildung lässt sich heute nicht mehr losgelöst von der Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE) betrachten. In der konkreten Umsetzung bedeutet dies, dass die behandelten Inhalte über reine naturkundliche Themen hinausgehen. Neben der ökologischen Dimension werden somit globale Zusammenhänge mit sozialen und ökonomischen Aspekten betrachtet. So lässt sich beispielsweise der Klimawandel nicht umfassend behandeln, berücksichtigt man nicht dessen Auswirkungen auf andere Länder, Ökosysteme und deren Bewohner.

Auch der Großteil der bunten Palette von Bildungsangeboten des Naturerbe Zentrums reicht über die alleinige Umweltbildung hinaus. Entsprechend der Leitlinien der BNE werden Themen disziplinübergreifend behandelt und Gestaltungskompetenzen vermittelt. Dieser Schlüsselbegriff umschreibt die Fähigkeit, sich in die komplexe Themenstruktur der Nachhaltigkeit einzufinden und darüber hinaus selbst Handlungsspielräume jetzt und in der Zukunft erkennen und umsetzen zu können.

Die Gestaltungskompetenz lässt sich dabei in drei übergreifende Bereiche gliedern:

  1. Die Fähigkeit zur Verwendung von Medien und Tools
    - weltoffen und neue Perspektiven integrierend Wissen aufbauen
    - vorausschauend denken und handeln
    - interdisziplinär Erkenntnisse gewinnen und handeln
  2. Die Fähigkeit zur Interaktion auch in heterogenen Gruppen
    - gemeinsam mit anderen planen und handeln können
    - an Entscheidungsprozessen partizipieren können
    - andere motivieren können, aktiv zu werden
  3. Die Fähigkeit zum eigenständigen Handeln
    - die eigenen Leitbilder und die anderer reflektieren können
    - selbstständig planen und handeln können
    - Empathie und Solidarität für Benachteiligte zeigen können

Die Umsetzung der BNE ist eine Herausforderung mit neuen didaktischen Ansätzen, um den gesetzten Zielen gerecht zu werden. Das Naturerbe Zentrum Rügen möchte Lehrer bei dieser wichtigen Aufgabe unterstützen. Unter der Rubrik NaturLabor finden Sie neben inhaltlichen Informationen auch Angaben zu den vermittelten Elementen der Gestaltungskompetenz.
Zukünftig finden Sie an dieser Stelle auch Informationen zu geplanten Fortbildungen und Workshops zum Thema "BNE im Unterricht".

Naturerbe Zentrum Rügen
Forsthaus Prora 1
18609 Ostseebad Binz / OT Prora
Tel. +49 38393 / 66 22 00
info@nezr.de


Eine Einrichtung der